3.8.2020

Ich habe ja angekündigt, dass ich die Differenz der Nettobeträge aus der Mehrwertsteuer-Senkung spenden werde.

Für den Juli 2020 waren dies 25,04 €. Dies habe ich auf 30 € aufgerundet und heute an die Armenküche in der Düsseldorfer Altstadt überwiesen.
Nicht viel, aber auch Kleinvieh macht Mist.

Bei vielen Aufträgen rechne ich Netto mit meinem Auftraggeber ab. Dabei entsteht dann keine Differenz aus ‘mit 19%’ oder ‘mit 16%’, da ja direkt der Nettobetrag und kein von mir für den Endverbraucher festgelegter Bruttobetrag zur Anwendung kommt.