Leistungen in drei Bürgerbüros nur noch mit Kartenzahlung (ein 6 monatiges Experiment)

Wenn Kunden mit Karte zahlen ist dies für die Stadt Düsseldorf zunehmend attraktiver. Die Kassen in den Bürgerbüros müssen nicht mehr mit Wechselgeld ausgestattet werden. Allein der zeitliche Aufwand hierfür ist hoch. Nicht unbedingt für eine einzelne Kasse – aber bei den zahlreichen Bürgerbüros und dem großen Dienstleistungszentrum kommen viele Kassen zum Zählen und mit Bargeld versorgen zusammen. Hinzu kommt der Aufwand für die Sicherung und den Transport. Auch lassen sich Banken für das Ein- und Auszahlen von Bargeld entlohnen.

Deshalb testet die Stadt Düsseldorf nun in den drei Bürgerbüros Bilk, Oberkassel und Kaiserswerth die ausschließliche Kartenzahlung.

Auch hierbei entstehen durch die Zahlungsprovisionen Kosten. Nur sind diese unter dem Strich geringer als bei der gemischten Zahlungsmöglichkeit.

Der Versuch läuft zunächst für sechs Monate vom 1. März bis zum 31. August.

Weitere Informationen: https://www.lokalbuero.com/2024/02/15/drei-buergerbueros-testen-ausschliesslich-bargeldlose-zahlungen/

Berufsberatung der Agentur für Arbeit mit vielen Terminen

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit an der Grafenberger Allee bietet im Januar viele interessante Themen zur beruflichen Orientierung. Gerade ältere Menschen sollen hier angesprochen werden – also die sog. Best-Ager ab 50.

Antenne Düsseldorf hat die folgenden Termine aufgelistet:

  • 09.01.24, 15 Uhr: Mein Weg in einen Beruf mit Zukunft
  • 10.01.24, 17 Uhr: Berufliche Karriere, aber nachhaltig bitte!
  • 16.01.24, 17 Uhr: Beruflich Durchstarten mit 50 Plus – Potenziale erkennen
  • 17.01.24, 16 Uhr: Wir arbeiten mit Kindern
  • 17.01.24, 17 Uhr: Werde glücklich im Job
  • 18.01.24, 17 Uhr: Beruflich Durchstarten mit 50 Plus – Wie bleibe ich trotz Digitalisierung am Ball?
  • 24.01.24, 17 Uhr: Fit für den beruflichen Wandel – Neue Jobanforderungen durch die Digitalisierung
  • 31.01.24, 10 Uhr: Zukunftsstarter- Wege zum Berufsabschluss für Erwachsene 2

Homepage der Agentur für Arbeit

Das passende Bewerbungsbild erhalten Sie natürlich bei mir im Fotostudio Am Hackenbruch.

Spenden

In meinem Studio steht ein kleines Sparschwein für Trinkgeld.

Nun ja, ich kaufe mir davon keinen Kaffee – trinke eh nur Tee – sondern ich spende den Inhalt monatlich an die Armenküche im Rathaus. Zusätzlich stocke ich in guten Monaten mit geringem Trinkgeld den Betrag auf

Der selbe Betrag geht auch an die die Düsseldorfer Tafel.
Von dort kam nun diese schöne Dankeskarte zu Weihnachten.

In der Summe kam von Januar bis November 2023 folgendes zusammen:

  • Inhalt des Sparschweins: 537,30 € (inkl. Karten-Tip und per Überweisung)
  • Spendensumme an die Armenküche: 667,50 €
  • Spendensumme an die Tafel: 667,50 €

Das Schweinchen ist für den Dezember noch hungrig. 😉

Auch in 2024 werde ich weiterhin beide Institutionen unterstützen.

#Fotostudio #AmHackenbruch #Düsseldorf
#passfoto #passbild #bewerbungsfoto #bewerbungsbild #portrait #businessfoto #headshot #hochzeit #hochzeit2024 #hochzeitsfotograf #hochzeitsfotografie #hochzeitsfotografnrw #spenden
#armenküche #armenkueche #altstadtarmenkueche #tafel #tafelduesseldorf

Altstadt-Armenküche im Rathaus Düsseldorf IBAN DE56300501100014010953

Düsseldorfer Tafel IBAN DE42300501100015076847

Terminbuchungen im Bürgerbüro sollen leichter werden

Im Laufe des Jahres 2022 wurde schrittweise die neue Buchungssoftware TEVIS für Terminbuchungen in den Bürgerbüros eingeführt. Hierbei werden bei der Buchung eines Termin auch direkt Hinweise auf wichtige Dokumente gegeben, die mitgebracht werden müssen. Auch der Download bzw. das Online-Ausfüllen von Formularen, die für den Termin benötigt werden ist möglich.

Die längerfristigen Termine (Vorabtermine) wurden morgens um 6:30 Uhr freigegeben. Dieser Zeitpunkt wurde durch Rückmeldungen der Bürger an die Bürgerbüros überwiegend als zu früh empfunden. Daher wird dieser Zeitpunkt seit dem 15. Februar auf 9 Uhr verschoben.

„Terminbuchungen im Bürgerbüro sollen leichter werden“ weiterlesen
Die Türme von Dom und St. Laurentius in Münster

Unterwegs für euch

Ein kurzer Einblick in meine letzte Woche. Am Samstag, 30.07., war ich im Medienhafen in Düsseldorf und habe einen Junggesellenabschied (JGA) mit einen Überraschungs-Shooting für die Braut bereichert. Am Sonntag hatte ich noch ein Bewerbungsfoto und mehrere Passbilder im Studio.

Montag und Dienstag waren reine Studiotage mit Passbildern und Bewerbungsaufnahmen. Am Mittwoch war ich für eine befreundetes Fotostudio im Auftrag in Mülheim an der Ruhr zu einem Pressetermin. Anschließend im Studio wieder wie gehabt. Der Donnerstag und Freitag (Vor-)Mittag war dann wieder ein reiner Studiotag.

Am Freitagabend habe ich einen 60. Geburtstag in Erkrath begleiten dürfen. Samstag hatte ich ein JGA-Überraschungs-Shooting in Münster und Abends noch ein Bewerbungsfoto im Studio. Der Sonntag ließ die Woche dann mit einem weiteren Bewerbungsfoto und ein paar Passbildern ausklingen.

Die Türme von Dom und St. Laurentius in Münster
Die Türme von Dom und St. Laurentius in Münster

Ihr seht, ich mache Ernst, wenn ich angebe, dass ich Samstag und Sonntag 13 – 22 Uhr als Öffnungszeiten angebe. Nur sollte man eben auch einen Termin reservieren, weil ich die Zeit sonst auch für private Dinge verplane.

Pop-Up-Bürgerbüro jetzt auch für Personalausweise

Gute Nachrichten für alle, die Online keine Termine finden oder erst keinen Computer haben:

Ab sofort können im Pop-Up-Bürgerbüro auch Personalausweise beantragt werden!

Das neue Bürgerbüro im Straßenverkehrsamt wurde zunächst nur für Reisepässe eingeführt. Bisher konnten rund 800 Anträge bearbeitet werden. Nun ist es dort auch möglich Personalausweise zu beantragen.

Während der morgendlichen Öffnungszeiten ist dies – wie bei den Reisepässen – ohne Termin möglich. Während der neuen Nachmittagsöffnung können Reisepässe und Personalausweise nach Terminvereinbarung beantragt werden.

Alle Infos: http://ow.ly/AiRP50JUPg8 (Pressemitteilung der Stadt Düsseldorf)

Tagesaktuell freie Termine gibt es immer zwischen 7 und 7:30 Uhr

https://www.duesseldorf.de/einwohnerangelegenheiten/terminvereinbarung-in-den-duesseldorfer-buergerbueros.html

Sie möchten einen Pass oder Personalausweis für Ihr Kind beantragen? Dann müssen grundsätzlich beide Erziehungsberechtigte und das Kind mit zum Bürgerbüro kommen.
Alternativ benötigen Sie eine Vollmacht des nicht erscheinenden Elternteils. Diese und weitere Informationen dazu erhalten Sie hier: Kinderreisepass – Serviceportal Düsseldorf (duesseldorf.de)

Das notwendige Passfoto bekommt ihr natürlich bei mir im Studio. 11 € für sechs Passfotos.

Lust auf Veränderung? 6500 freie Stellen in Düsseldorf

Sie möchten sich beruflich verändern? Jetzt ist genau die richtige Zeit dazu. Laut dem aktuellen Bericht der Arbeitsagentur von heute, 30.06.2022, sind derzeit 6500 freie Stellen in Düsseldorf gemeldet. Von Mai zum Juni sind somit 1400 freie Stellen hinzugekommen.

Beinahe ein Viertel davon entfallen auf die Bereiche Gesundheit und Erziehung. Denen folgen die Bereiche Dienstleistungen, Handel und Tourismus.

Dem gegenüber stehen derzeit rund 22800 als arbeitslos gemeldete Menschen (Arbeitslosenquote 6,6 %). Hierbei sank die Zahl um fast 4700.

Bewerbungsaufnahme

Mit einem Bewerbungsfoto von mir und einem gut strukturierten Lebenslauf legen Sie die optimale Grundlage für den Erfolg Ihrer Bewerbung.

Informationen zu Bewerbungsbildern finden Sie hier.

Weiterführende externe Links:

Ausbildungsplatz-Börse der Düsseldorfer Arbeitsagentur

Berufsberatung der Düsseldorfer Arbeitsagentur

Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Quelle: Noch viele freie Stellen in Düsseldorf – Antenne Düsseldorf (antenneduesseldorf.de)

Pop-Up-Bürgerbüro im Straßenverkehrsamt

Die Stadt Düsseldorf reagiert auf die aktuell stark angestiegene Nachfrage nach Reisepässen mit der Einrichtung eines Pop-Up-Bürgerbüros im Straßenverkehrsamt.

In diesem neuen, temporär betriebenen Bürgerbüro können Pässe ohne vorhergehende Terminvereinbarung beantragt werden.

Neben dem bereits gestarteten Maßnahmenpaket werden für die Dauer der Sommerferien vom 27. Juni bis 9. August im Straßenverkehrsamt von montags bis freitags jeweils von 7.30 bis 13 Uhr zusätzliche Schalter eingerichtet, an denen ohne vorherige Terminvereinbarung Reisepässe beantragt werden können.

Aus der Pressemeldung der Stadt Düsseldorf

Gegenüber den beiden von der Corona-Pandemie stark eingeschränkten Jahren 2020 und 2021 gibt es derzeit eine Steigerung bei den Anträgen für neue Reisepässe von 60 Prozent. Daher weitet das Einwohnermeldeamt ihr Angebot nun aus.

Zudem wird derzeit eine neue Buchungssoftware eingeführt. Die beiden Bürgerbüros in Oberkassel und Bilk werden von dieser auch stornierte Termine sofort wieder verfügbar gemacht. Dies ist bei der bisherigen Software leider nicht möglich gewesen. Die weiteren Standorte werden zügig ebenfalls auf die neue Software umgestellt.

Passfotos – sechs gedruckte sowie ein digital ans Bürgerbüro versendete – erhalten Sie bei mir im Fotostudio Am Hackenbruch in Eller/Lierenfeld für nur 11 €. Termine können Sie hier vereinbaren. Spontan kommende Kunden müssen evtl. etwas warten, wenn ich länger dauernde Termine habe.

Quelle: Bürgerbüros verzeichnen Ansturm auf Reisepässe – Landeshauptstadt Düsseldorf (duesseldorf.de)

Passfotoschablone

11.000 Termine stehen in den Bürgerbüros in Düsseldorf wöchentlich zur Verfügung

Immer wieder höre ich bei mir im Fotostudio Am Hackenbruch das, was heute auch in der Rheinischen Post zu lesen ist: „Die Termine sind immer ausgebucht.“ Oder: „Ich versuche seit Wochen, einen Termin zu bekommen.“

Dabei bietet die Stadt Düsseldorf in ihren Bürgerbüros jede Woche 11.000 Termine an. Diese sind jedoch nicht alle nur für neue Pässe und Personalausweise. Viele andere Anliegen werden in den Bürgerbüros ebenfalls bearbeitet.

Und wer endlich seinen Termin hat muss dann noch recht lange auf seinen Pass bzw. Personalausweis warten. Die Bundesdruckerei ist neben den durch die zunehmenden Lockerungen in Bezug auf die Coronapandemie seit Beginn des Jahres stark angestiegenen Anträgen für den Ersatz in den Lockdowns abgelaufenen Ausweisen auch mit den seit April erteilten Aufenthaltstiteln für Flüchtlinge aus der Ukraine stark ausgelastet. Neben der Bundesdruckerei sind auch die kommunalen Beamten mit der Registrierung der Flüchtlinge stark beschäftigt. Hier wurden seit Anfang April bis einschließlich Pfingsten an bis zu sieben Tagen in der Woche (ja, auch Samstags, Sonntags und Feiertags – wie Ostern und Pfingsten) Flüchtlinge registriert und die Aufenthaltstitel für über 6.000 Personen erteilt.

Neue Pässe und Personalausweise sollte man immer deutlich vor den Ferien beantragen. Dann kann man sicher sein, dass die Dokumente rechtzeitigt fertig sind und abgeholt werden können. Auch gibt es Reiseziele, bei denen ein vorläufiger Reisepass nicht anerkannt wird oder ein Pass eine bestimmt Mindestgültigkeit über das geplante Abreisedatum haben muss. Dies sind meist sechs Monate.

Die Stadtverwaltung sagte der Rheinischen Post u.a.:

„Insgesamt bieten die Bürgerbüros 11.000 Termine pro Woche an“, sagt der Sprecher. Diese könnten online gebucht werden; neue Termine würden täglich um 6.30 Uhr eingestellt, zwischen 7 und 7.30 Uhr würden zusätzliche Termine angeboten. Abgesagte Termine würden zudem auch erneut ins System eingespielt.

RP 23.06.2022 https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/buergerbueros-in-duesseldorf-lange-wartezeiten-fuer-reisepaesse-vor-ferienbeginn_aid-71686811

Weitere Informationen zu Passbildern in meinem Studio finden Sie hier.

Passbild Schablone

Einschränkungen der Bürgerbüros etc. in Düsseldorf

Die sogenannte „Notbremse“ tritt ab heute in Düsseldorf in Kraft. Was heißt das für die Bürgerbüros?

Weiterhin deutlich reduzierte Termine. Sie sollten Ihren neuen Personalausweis oder Reisepass nur beantragen, wenn Sie Grenzpendler oder berufsmäßig viel reisen. Alle anderen können auch vorerst mit einem abgelaufenen Personalausweis herum laufen. Es drohen derzeit keine Strafen.

Die Bürgerbüros haben seit Mitte Dezember ihre Terminkapazitäten stark herunter gefahren. Diese Verknappung der Termine führt zu einem hohen „Rückstau“ in den Beantragungen für neue Ausweise.

Sobald die Bürgerbüros wieder regulär öffnen werden auch wieder mehr Termine zur Verfügung stehen. Was aber nicht automatisch zu einer wirklichen Entlastung führen wird. Immerhin ist der schon jetzt angehäufte „Rückstau“ enorm.

Da weiterhin morgens zwischen 6:30 und acht Uhr tagesaktuell freie Termine freigeschaltet werden ist mein Tipp für alle, die nach spontanen Terminen suchen: Machen Sie Ihr Passbild vor der Suche und nicht nach der Terminreservierung.

Derzeit haben nicht alle Fotostudios geöffnet, da es sich für diese im Moment nicht rechnet und Passbilder im Drogeriemarkt oder Automaten (auch diese sind nicht alle geöffnet) sind meist nicht die „schönsten“.

Termin per WhatsApp buchen

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadt Düsseldorf:
„Corona-Notbremse“: Publikumsverkehr bleibt weiter eingeschränkt – Landeshauptstadt Düsseldorf (duesseldorf.de)