Passbild Schablone

Einschränkungen der Bürgerbüros etc. in Düsseldorf

Die sogenannte “Notbremse” tritt ab heute in Düsseldorf in Kraft. Was heißt das für die Bürgerbüros?

Weiterhin deutlich reduzierte Termine. Sie sollten Ihren neuen Personalausweis oder Reisepass nur beantragen, wenn Sie Grenzpendler oder berufsmäßig viel reisen. Alle anderen können auch vorerst mit einem abgelaufenen Personalausweis herum laufen. Es drohen derzeit keine Strafen.

Die Bürgerbüros haben seit Mitte Dezember ihre Terminkapazitäten stark herunter gefahren. Diese Verknappung der Termine führt zu einem hohen “Rückstau” in den Beantragungen für neue Ausweise.

Sobald die Bürgerbüros wieder regulär öffnen werden auch wieder mehr Termine zur Verfügung stehen. Was aber nicht automatisch zu einer wirklichen Entlastung führen wird. Immerhin ist der schon jetzt angehäufte “Rückstau” enorm.

Da weiterhin morgens zwischen 6:30 und acht Uhr tagesaktuell freie Termine freigeschaltet werden ist mein Tipp für alle, die nach spontanen Terminen suchen: Machen Sie Ihr Passbild vor der Suche und nicht nach der Terminreservierung.

Derzeit haben nicht alle Fotostudios geöffnet, da es sich für diese im Moment nicht rechnet und Passbilder im Drogeriemarkt oder Automaten (auch diese sind nicht alle geöffnet) sind meist nicht die “schönsten”.

Termin per WhatsApp buchen

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadt Düsseldorf:
“Corona-Notbremse”: Publikumsverkehr bleibt weiter eingeschränkt – Landeshauptstadt Düsseldorf (duesseldorf.de)